Zinskommentar von Dr. Klein


Der aktuelle Zinskommentar unseres Partners, der Dr. Klein Privatkunden AG, ist ebenso übersichtlich, wie aussagekräftig.

Unter dem Titel

Von Herdentrieb und Psychologie – was die Baufinanzierungszinsen im August beeinflusst

wird beschrieben, wie sich bestimmte Ereignisse und weltpolitische Entwicklungen unmittelbar zum Beispiel auf die Höhe der Bauzinsen auswirken können und auswirken.

So führte eine Rede des Chefs der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, dazu, dass die Bauzinsen sozusagen postwendend um immerhin 35 Basispunkte stiegen. Praktisch führte das übrigens zu einem signifikanten Anstieg der Bauzinsen insbesondere für Verträge mit 15-jähriger Zinsbindung und auch bei Verträgen mit 10-jähriger Zinsbindung.

Dabei hatte Draghi nur auf Konsolidierungstendenzen und in diesem Zusammenhang auf eine stabile Inflation hingewiesen, was Gerüchte über einen Ausstieg aus der lockeren Geldpolitik der EZB auslöste.

Im Zinskommentar wird außerdem für den Bereich der Bauzinsen sehr greifbar der Zusammenhang zwischen weltpolitischen Krisen, wie jüngst oder zur Zeit dem Konflikt USA-Nordkorea, und der „Flucht“ in sog. sichere Anlagen, wie zum Beispiel 10-jährige deutsche Staatsanleihen, dargestellt. Fazit des Kommentars: Derartige kurzfristige Trends und Rückwärts-Trends lassen sich wohl maßgeblich mit psychologischen Komponenten und weniger mit nüchternem Kalkül erklären.

Der vollständige Beitrag kann hier nachgelesen werden.

Bei Fragen zu aktuellen Konditionen für die Baufinanzierung stehen wir gerne zur Verfügung. Bei Bedarf einfach Kontakt mit uns aufnehmen, wir melden uns umgehend !


Beitragsbild: 490121_original_R_K_by_Thorben-Wengert_pixelio.de_.jpg


 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Zinskommentar von Dr. Klein